Menü Schließen

Großspende im Flutgebiet

HABA FAMILYGROUP stattet Kindertagesstätte aus

Lösungsorientiert, langfristig und ganzheitlich Gutes tun: Die HABA FAMILYGROUP richtet ihr Spendenkonzept neu aus und wird verstärkt Großprojekte entlang ihrer Kernkompetenzen fördern. Als erstes Projekt unterstützt die HABA FAMILYGROUP zwei 2021 von der Flut zerstörte Kindergärten in Schleiden (Kreis Euskirchen) in der Eifel. Im Frühjahr des laufenden Jahres stattete das Unternehmen die Container für die zweijährige Übergangszeit mit allem aus, was die Kinder brauchen, um möglichst schnell ihren gewohnten Alltag unbeschwert wieder erleben zu können.

Das Unternehmen erklärte sich gegenüber dem Deutschen Roten Kreuz als Träger der Einrichtung bereit, schnell und unbürokratische Hilfe zu leisten und ihr gesamtes Produktportfolio mit einzubringen. Dazu gehören Kindergartenmöbel von HABA Pro, Spielsachen von HABA und alles, was Kinder zum Leben und zum Spielen brauchen, von JAKO-O. Die Familygroup organisierte den Transport von Bad Rodach nach Schleiden und stattete die bereitgestellten Container mit einer Gesamtfläche von etwa 500 Quadratmetern aus. Bei der Planung wurde von Anfang an darauf geachtet, dass das Mobiliar nach zwei Jahren in ein neues Domizil umziehen und bei Bedarf erweitert kann.

Wir wollen bleibende Werte schaffen“

„Als Komplettausstatter für Krippen, Kindergärten und soziale Institutionen haben wir viele gute Kontakte zu den Trägern von Bildungseinrichtungen und konnten schnell ermitteln, was am dringendsten gebraucht wird. Uns war es wichtig, langfristig zu helfen und dafür zu sorgen, dass die Spende dauerhaft zum Wohl der Kinder genutzt werden kann“, sagt Tim Steffens, CEO der HABA

FAMILYGROUP. „Wir sind ein traditionsreiches Familienunternehmen und wollen bleibende Werte

schaffen – dieses Ziel verfolgen wir in Zukunft auch beim Thema Spenden. Mit diesem Projekt konnten wir unser Know-how und unsere langjährige Erfahrung im Bereich Krippe und Kindergarten einbringen, weiterentwickeln und eine „Mobile Kita“ ausstatten. Diese Einrichtungen mit flexiblen Konzepten sind eine neue Form der Kinderbetreuung und werden immer wichtiger, um auf sich verändernde Rahmenbedingungen reagieren zu können. Dafür bieten wir Lösungen in unserem Portfolio an.“

Es liegt uns wirklich am Herzen, Kindern zu helfen“

Im Rahmen des neues Spendenkonzepts wird die HABA FAMILYGROUP künftig ein bis zwei Großprojekte pro Jahr im Bereich der Bildung und Erziehung von Kindern unterstützen, in Deutschland und in anderen Ländern. Welche Projekte künftig gefördert werden, wird in enger Abstimmung mit der Inhaberfamilie Habermaass entschieden. Sabine Habermaass, Geschäftsführende Gesellschafterin der HABA FAMILYGROUP, erklärt: „Es liegt uns wirklich am Herzen, Kindern zu helfen und sie wieder zum Lachen zu bringen. Daher wollen wir uns künftig auf ausgewählte Großprojekte konzentrieren und diese mit unseren Marken und dem Know-how unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter intensiv und langfristig begleiten.“