Menü Schließen

Kotschy hat die Krone auf

Der erste King-&-Queen-of-Träch-Run“ in Eicha

Es lebe der König! Und während in England die offizielle Krönungszeremonie noch aussteht, hat Eicha seinen neuen Hoheiten die Insignien in Form von Schärpen, Medaillen und Urkunden bereits überreicht. Rene Kotschy (Team Hohenstein) heißt der König, der den 7,2-Kilometer langen Hauptlauf beim ersten King-&-Queen-of-Träch-Run“ in 29:53 Minuten für sich entschied und damit auch noch Ortsmeister im Waldlauf wurde.  Die „Queen“ an Kotschys Seite ist Christine Schrenker-Schöpf vom TV 1848 Coburg, die die anspruchsvolle Strecke in starken 37:13 Minuten absolvierte.

King-&-Queen-of-Träch-Run“
Bürgermeister Martin Finzel (rechts) hatte den Startschuss zum Schülerlauf über knapp zwei Kilometer gegeben. Später erhielten alle Teilnehmer eine Medaille. Rene Kotschy und Christine Schrenker-Schöpf (Mitte vorne) wurden „King“ und „Queen“.
Fotos: privat

Auch die Leistungen der anderen Teilnehmer – rund 100 hatten sich zur Premiere trotz Regenwetter eingefunden – konnten sich durchaus sehen lassen. Initiator Timo Späth, Leiter der noch jungen Abteilung Leichtathletik bei der Spvg Eicha, zog deshalb ein durchweg positives Fazit: „Vor allem der große Zuspruch bei den Bambini und im Schülerbereich hat mich gefreut, da vor allem bei den Jüngsten die Emotionen besonders greifbar sind.“

Timo Späth sprach von einer „kleinen, aber feinen Veranstaltung für Läufer und Nordic Walker“, die fest im bayerischen Laufkalender verankert werden soll – Ein zartes Pflänzchen, das zu einem stattlichen Baum heranwächst. Ganz in diesem Sinne hatte Peter Griebel, der Schirmherr aller Aktivitäten anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Spvg Eicha in diesem Jahr ist, für jeden Teilnehmer einen Gutschein über einen Baum-Setzling dabei. So kann jeder mithelfen, die Natur und den heimischen Wald zu schützen.   johö