Menü Schließen

SPD Itzgrund ehrt Fritz Lang

Wiedersehen mit Alt-Bürgermeister

Fritz Lang (im Vordergrund, Mitte) mit Ehefrau Brigitte. Auf 40 Jahre Treue hat es Brigitte Kieser (rechts) gebracht. Zweite Reihe, von links: Alt-Bürgermeister Werner Thomas, MdL Michael Busch und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Alt.
Fritz Lang (im Vordergrund, Mitte) mit Ehefrau Brigitte. Auf 40 Jahre Treue hat es Brigitte Kieser (rechts) gebracht. Zweite Reihe, von links: Alt-Bürgermeister Werner Thomas, MdL Michael Busch und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Alt.

Die Wanderhütte auf der Kaltenbrunner Höhe bietet einen herrlichen Blick übers Coburger Land bis in den Thüringer Wald. Seit vielen Jahren dient der Platz in der Natur als Ort für das Sommerfest des SPD-Ortsvereins Itzgrund.

Dieses Mal hatten die Genossen einen besonderen Gast: Fritz Lang, ehemaliger Bürgermeister der selbstständigen Gemeinde Lahm und Ehrenmitglied des SPD-Ortsvereins, lebt mit seiner Frau Brigitte seit 2007 in Nürnberg. Wegen einer besonderen Ehrung war er in seine ehemalige Heimat gekommen.

Landtagsabgeordneter Michael Busch, Alt-Bürgermeister Werner Thomas und Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Alt würdigten Fritz Lang für 50-jährige Treue zur SPD. „Fritz Lang hat in der Gemeinde Itzgrund und im Landkreis Coburg große Spuren hinterlassen“, sagte MdL Michael Busch in seiner Laudatio. Er ging auf das Wirken des Jubilars als Vorsitzender des Sportbeirats und der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus ein.

Für 40 Jahre Treue zeichnete der SPD-Ortsverein Itzgrund Brigitte Kieser aus. Busch erläuterte ferner das beschlossene dritte Entlastungspaket und rief auf, dass alle „zusammenlangen“, um diese schwierige Zeit gut zu überstehen. „Das geht nur gemeinsam. Immer nur kritisieren, ohne eigene zielführende Vorschläge zu unterbreiten, wie es derzeit die CSU macht, ist unredlich. Denn auch die Länder, vor allem Bayern, können ihren Beitrag zur Entlastung der Bürgerinnen und Bürger leisten“, so Busch.