Menü Schließen

Zwölf Kindergärten der Region erhalten 24 Hochbeete

Gesunde Ernährung auf spielerische Art und Weise vermitteln

Vorstandsvorsitzender Norbert Schug (rechts), Vizelandrat Jürgen Köpper, Judith Wicklein und die Igel- und Füchschen-Gruppe der Kita „Wirbelwinde“ Schalkau.
Vorstandsvorsitzender Norbert Schug (rechts), Vizelandrat Jürgen Köpper, Judith Wicklein und die Igel- und Füchschen-Gruppe der Kita „Wirbelwinde“ Schalkau.

Hochwertige Kinderhochbeete wurden im vergangenen Jahr von den bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken an interessierte Einrichtungen vergeben. Ziel war es, Hochbeete in verschiedenste bayerische Betreuungseinrichtungen zu bringen, damit die Themen Nachhaltigkeit und gesunde Ernährung auf spielerische Art und Weise vermittelt werden können. In der Region Coburg Sonneberg hatte die VR-Bank Coburg im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens insgesamt 24 dieser Hochbeete im Gesamtwert von rund 10.000 Euro an zwölf Kindergärten gespendet. Die Kindergärten, die im Bewerbungsverfahren „leer“ ausgegangen waren, durften sich zumindest über eine Spende in Höhe von jeweils 100 Euro der VR-Bank Coburg freuen.

„Die Hochbeete unterstützen die nachhaltige Bildung und Entwicklung. Durch die praktische Beschäftigung mit den Beeten kommen die Kinder in den Genuss, Gemüsesorten und Kräuter beim Wachsen zu beobachten und mit allen Sinnen wahrzunehmen. Sie erleben, wie verantwortungsvoll erzeugte Lebensmittel entstehen und nach der Ernte gesund und lecker zubereitet werden können.“ so Vorstandsvorsitzender Norbert Schug bei der Übergabe.

Ausgeliefert wurden die hochwertigen, kindergerechten Hochbeete inklusive Zubehör: Jeweils 240 Liter hochwertige Bio-Hochbeeterde, Sämereien-Starter-Set (Karotten, Radieschen, Schnittsalat), Wühlmaus- und Schneckenschutz sowie Informationen zur Befüllung, Bepflanzung und Pflege über das ganze Jahr und natürlich eine Aufbauanleitung.
Bereits mit dem Aufbau der Hochbeete im März dieses Jahres hatten die Kinder in den Einrichtungen ihre Freude, teilweise tatkräftig unterstützt durch Erzieher/innen, Hausmeister und Elternbeiräte. Nach der Bepflanzung stieg die Spannung, ob sich denn die Saaten entsprechend entwickeln würden. Umso erfolgreicher fielen dann auch die ersten „Ernten“ aus, bei denen sich die Mädchen und Jungen die „Früchte ihrer Arbeit“ schmecken lassen konnten.

Bürgermeister Karl Kolb, Landrat Sebastian Straubel, Vorstandsvorsitzender Norbert Schug und Generalbevollmächtigter Matthias Herpich (von links) mit Mädchen und Jungen der Kita „Klecks“ Lautertal.
Bürgermeister Karl Kolb, Landrat Sebastian Straubel, Vorstandsvorsitzender Norbert Schug und Generalbevollmächtigter Matthias Herpich (von links) mit Mädchen und Jungen der Kita „Klecks“ Lautertal.

Gemeinsam mit Landrat Sebastian Straubel(Coburg) und Vizelandrat Jürgen Köpper (Sonneberg) übergab die VR-Bank Coburg nun auch offiziell die Hochbeete: Stellvertretend für die Kindergärten in Stadt und Landkreis Coburg und Sonneberg, im Kindergarten „Klecks“ Lautertal und in der Kita „Wirbelwinde“ Schalkau. Folgende Einrichtungen konnten im Rahmen der Aktion bedacht werden: Kindergarten Kuckucksnest Coburg-Scheuerfeld, Willy-Machold-Kindergarten Dörfles-Esbach, Kinderhaus Abenteuerland Coburg, Kita Lienhard-Fuchs Rödental, Kinderwelt St. Laurentius Ebersdorf, Kita Kleine Welt Weidhausen, Kindergarten Klecks Lautertal, Kita Arche Noah Bad Rodach, Kita Schnatterschnabel Föritztal-Heubisch, Kita Wirbelwinde Schalkau, Kindernest Wildenheid und Kita Bienenschwarm Sonneberg.

„Die Aktion ,Zusammen wachsen.“ der Volks- und Raiffeisenbanken ist eine tolle, nachhaltige und wertvolle Aktion. Mit den Hochbeeten in den Kindergärten lernen unsere Kleinsten, wie sie selbst Lebensmittel anbauen können und was sie Leckeres daraus zaubern können. Das ist ein wichtiger Beitrag zu einer nachhaltigen und verantwortungsbewussten Lebensweise und zu einer gesunden Ernährung, sagte Landrat Sebastian Straubel.

Spendensumme stammt aus dem Gewinnsparen

Das Geld, mit dem die Hochbeete finanziert wurden, stammt aus dem Reinertrag der Gewinnsparlotterie der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Da das Gewinnsparen einen sozialen Auftrag verfolgt, werden 25 Cent des Spieleinsatzes zur Unterstützung gemeinnütziger Institutionen und Einrichtungen im Einzugsgebiet der jeweiligen Volksbank und Raiffeisenbank verwendet. Bayernweit kommen so jährlich über 15 Millionen Euro durch die Gewinnsparer zusammen.

Bürgermeister Karl Kolb, Landrat Sebastian Straubel, Vorstandsvorsitzender Norbert Schug und Generalbevollmächtigter Matthias Herpich (von links) mit Mädchen und Jungen der Kita „Klecks“ Lautertal.

Bilduntertitel HochbeeteSON.jpg (Originalbild im Presse-Download-Portal): Vorstandsvorsitzender Norbert Schug (rechts) und Vizelandrat Jürgen Köpper (mitte) mit Judith Wicklein (links) und Kindern der Igel- und Füchschen-Gruppe der Kita „Wirbelwinde“ Schalkau.

Weitere Informationen zur Aktion unter:
https://www.vrbank-coburg.de/hochbeet
Pressemitteilung und Fotos im Presse-Download-Portal
https://www.vrbank-coburg.de/presse-download Benutzername: presse-download Kennwort: VRbankPresse2021

Pressekontakt
VR-Bank Coburg eG Marketing und Kommunikation
Monika Künzel Telefon 09561 7417-345 E-Mail: monika.kuenzel@vrbank-coburg.de