Menü Schließen

125 Jahre Feuerwehr Schorkendorf-Eicha

Feier vereinte Thüringer und Bayern

Die Feuerwehr Schorkendorf-Eicha gehört zu den ältesten Wehren im Coburger Land. Jetzt feierte sie ihr 125-jähriges Bestehen. Der Landkreis Coburg und die Gemeinde Ahorn würdigten durch ihre Repäsentanten die Einsatzbereitschaft und den Leistungswillen der Jubelwehr.

Aktive und passive Mitglieder der Feuerwehr Schorkendorf-Eicha mit Ehrengästen.

Beim Festabend, den der Spielmannszug Eisfeld musikalisch umrahmte, zollte auch Kreisbrandrat Stephan Püls der Feuerwehr Schorkendorf-Eicha hohes Lob. Im Mittelpunkt standen Ehrungen. Für den Landkreis Coburg gratulierte der Stellvertreter des Landrates, Christian Gunsenheimer, dem sich Landtagsabgeordneter Martin Mittag (CSU) anschloss. Grüße und Glückwünsche der Gemeinde Ahorn sowie des Schirmherrn Erster Bürgermeister Martin Finzel übermittelte Vize Wolfgang Beyer, der in seiner Eigenschaft als ehemaliger Vorsitzender der Feuerwehr Schorkendorf-Eicha 1996 maßgeblich an der Gestaltung der 100-Jahr-Feier beteiligt war.

Jubilare mit Gratulanten: Zweiter Bürgermeister Wolfgang Beyer und MdL Martin Mittag (links), sowie Landrat-Stellvertreter Christian Gunsenheimer und Kreisbandrat Stephan Püls (rechts)

Die Ehrungen

Die Eisfelder Freunde brachten als Geschenk einen jungen Ahorn in den Gemeindeteil Schorkendorf der Partnergemeinde mit.
Seit 65 Jahren dabei: Edgar Raab, Adolf Herr und Gerhard Sollmann (von links).  Fotos (5): M. Stelzner

Mit dem staatlichen Feuerwehrehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst wurden ausgezeichnet: Elmar Raab und Tobias Kiesewetter. Das Feuerwehrehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst erhielten: Frank Raab, Udo Raab, Gerald Heider, Matthias Reblitz. Kreisbrandmeister Jannic Christ zeichnete den Weg eines jeden Jubilars in der Feuerwehr nach. Seit 25 Jahren gehören der Feuerwehr Schorkendorf-Eicha an:  Elmar Raab, Helmut Jörg und Horst Mitzel. 40 Jahre:  Gerald Heider, Frank Raab, Udo Raab, Matthias Reblitz und Uwe Eckstein. 65 Jahre: Gerhard Sollmann, Edgar Raab und Adolf Herr. Für über 52 Jahre außergewöhnliches Engagement und für besondere Verdienst rund um die Feuerwehr wurde Werner Drescher ausgezeichnet.

40 Jahre aktiv sind: Matthias Reblitz (links) und Gerald Heider (rechts). Mit ihnen freuen sich Frank Raab und Udo Raab über die Ehrung.