Menü Schließen

Besuch im Astronomiemuseum Sonneberg

„Fernrohre und ihre Meister“

In den Sommerferien bietet das Astronomiemuseum Sonneberg ein vielseitiges Programm für Groß und Klein. Im Rahmen der Sonderausstellung „Fernrohre und ihre Meister“ gibt es für Kinder spannende Termine. Am Samstag, 20. August, werden kleine Teleskope gebastelt, die dann mit nach Hause genommen werden können. Vielleicht startet mit dem kleinen, selbst gebauten Teleskop dann eine große Karriere als Astronom.

Am Mittwoch, 03. August, und am Mittwoch, 24. August, kann das Astronomiemuseum bei Kinderführungen unsicher gemacht werden. Es wird das Sonnensystem und Meteorite erkundet, natürlich finden die Teilnehmer auch heraus, wie das mit den Kuppeln und den Teleskopen funktioniert. Am Freitag, 26. August, geht es hoch hinaus, gemeinsam werden Modellraketen gebaut. Im Anschluss lassen die Kinder die Raketen in den Himmel steigen, wo sie in etwa 50 Metern Höhe den Fallschirm ausstoßen und sanft landen. Danach dürfen die Raketen mit nach Hause genommen werden.

Wer viele Wünsche offen hat, darf gerne zur Sternschnuppennacht am Freitag, 12. August, kommen. Ab 22.00 Uhr schauen alle auf der Wiese der Sternwarte in den Himmel und hoffen dabei auf ganz viele Sternschnuppen.

Wer mehr als Sternschnuppen sehen und mit einem großen Teleskop den Himmel bestaunen möchten, ist zu den Beobachtungsabenden, die immer samstags (außer bei Vollmond) stattfinden, eingeladen.

Unabhängig vom Extra-Programm gibt es bei jedem Museumsbesuch für alle Kinder ein Museumsquiz, um das Astronomiemuseum und die spannende Ausstellung zu erkunden. Dabei kann eine Kleinigkeit  gewonnen werden.

Info: https://www.astronomiemuseum.de/termine