Menü Schließen

Im Zeichen des Schafes

PR-Veröffentlichung

Oberfränkisches Schaffest mit Schauhüten
am Sonntag, 3. Juli


Am Sonntag,  3. Juli, verwandelt sich von 10.00 bis 18.00 Uhr die Alte Schäferei in Ahorn in eine Schafweide. Im Mittelpunkt des Festes stehen die Tiere der oberfränkischen Schafzüchter, die im Rahmen einer Zuchtschau den Richtern und einem breiten Publikum vorgestellt werden. Neben den Coburger Fuchsschafen sind auch seltenere Rassen wie Stein- und Finnschafe zu sehen.

Ein besonderer Anziehungspunkt ist das Schauhüten: jeweils um 11.30 Uhr und um 17.00 Uhr zeigt Border Collie-Züchterin Lisa Zappe, zu welch beeindruckenden Hüte-Leistungen ihre Hunde fähig sind und wie präzise sie auf feinste Zeichen ihrer Halterin arbeiten.

Ebenfalls zu Gast sind „Wollfra“ Silvana Pezzi und ihre Kolleginnen von der Spinnstube Bayreuther Land. Gemeinsam mit den Spinnerinnen der Ahorner Spinngruppe präsentieren sie ein informatives Programm rund um das Thema Wollgewinnung und -verarbeitung. Gezeigt wird, wie Wolle kardiert, aber auch mit welch unterschiedlichen Techniken sie versponnen, gefilzt, gestrickt und verwoben wird.

Zahlreiche Händler umrahmen die informativen Vorführungen und bieten nicht nur handgemachte Wollprodukte sondern auch viele andere schöne und nützliche Dinge an. Für die kleinen Besucher locken mehrere museumspädagogische Angebote. Außerdem gibt es kulinarische Spezialitäten wie Lammbratwürste oder Lamm-Bohnen-Eintopf. Die gastronomische Betreuung im Biergarten rundet das Schaffest ab.

Eintritt zum Markt: Erwachsene 3,- Euro, Kinder bis 12 Jahre und Mitglieder des Fördervereins Gerätemuseum des Coburger Landes haben freien Eintritt.