Menü Schließen

Neustart beim Gesangverein Beiersdorf

Singen gibt den Menschen eine positive Energie

Gratulanten und Geehrte, von links: Jens-Uwe Peter, Reiner Gemeinhardt, Manfred Hübner und Pia Keller. Fotos: W. Desombre
Gratulanten und Geehrte, von links: Jens-Uwe Peter, Reiner Gemeinhardt, Manfred Hübner und Pia Keller. Fotos: W. Desombre

Der Gesangverein Beiersdorf ist stolz auf zwei Sänger. Reiner Gemeinhardt hat sich seit 60 Jahren und Manfred Hübner seit 70 Jahren dem Chorgesang verschrieben. Dafür wurden sie mit den Goldenen Ehrennadel des Fränkischen Sängerbundes und des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet.

Von Januar bis März 2020 wurden regelmäßig Singstunden durch die damalige Chorleiterin Andrea Schmidt-Danisch, die im Juni dieses Jahres verstorben ist, durchgeführt, erwähnte Pia Keller in ihrem Rückblick in der Hauptversammlung. Von März 2020 bis Juli 2021 konnten keine Chorproben stattfinden, zunächst wegen des Lockdowns und in der Folge wegen der Corona-Beschränkungen.

Im Juli 2021 hat Bojana Blohmann, die dem Chor seit langem sehr verbunden ist, über eine schwere Zeit der Betroffenheit und Trauer hinweggeholfen. „Sie hat uns mit ihrer erfrischenden Art unsere Kehlen gelockert und, allen Hemmnissen zum Trotz, Lieder für die Beisetzung unseres Vereinsvorsitzenden Norbert Rudolph, einstudiert. Danke an Bojana. Ohne sie hätten wir dieses „Wunder“ nicht vollbringen können. Nach so langer Pause und mit so viel Schmerz im Herzen, wären wir nicht in der Lage gewesen, bei der Trauerfeier zu singen“, sagte Pia Keller.

Für Norbert Rudolph ist Pia Keller, die Zweite Vorsitzende des Vereins, in das Amt der Ersten Vorsitzenden nachgerückt. Mit dem neuen Chorleiter Arno Seifert konnten die Proben im September 2021 wieder aufgenommen werden. Die Freude währte jedoch nur bis Ende November, wo erneut, dem Corona Geschehen geschuldet, alle Vorhaben zurückgestellt werden mussten.

Den „Neustart“ hat der Gesangverein schließlich mit einem kleinen Fest im September eingeleitet.

Eine Chorgemeinschaft lebt vom Singen und vor allem durch ein langfristiges Singen, sagte der Vorsitzende der Sängergruppe „Fränkische Krone“ im Sängerkreis Coburg-Kronach-Lichtenfels und zugleich dessen Vorsitzender Jens-Uwe Peter. Dann erfolgte die Auszeichnung von elf Sängerinnen und Sängern durch den Fränkischen Sängerbund und dem Deutschen Chorverband. „Singen gibt den Menschen eine positive Energie“, fügte Jens-Uwe Peter hinzu.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Erster Vorsitzende Werner Schmidling (Foto), Zweite Vorsitzende Astrid Dressel, Kassiererin Dagmar Kaiser-Schruttka, Schriftführerin Doris Lesch, Beisitzer Marco Wolf, Thomas Helder und Tina Werler.

Ein Höhepunkt der Zusammenkunft war schließlich die Ehrung langjähriger Sängerinnen und Sänger. Für 70 Jahre singen im Chor wurde Manfred Hübner geehrt, für 60 Jahre Reiner Gemeinhardt  und für 10 Jahre Margott Behnsch, Heike Großmann, Thomas Helder, Sabine Juck, Dagmar Kaiser, Pia Keller, Ursel Rudolph, Tina Werler und Theresa Wolf.